Termine

19. November 2017
Domkonzert

19. November 2017
Klangwege 152

24. November 2017
Mitsingparty Fastelovend

Weitere Termine

”...ist die Einheit des künstlerischen Stils in allen Lebensäußerungen eines Volkes.”
(Friedrich Wilhelm Nietzsche, 1844-1900)

Der Kulturverein Burscheid e.V. hat sich zum Ziel gesetzt, die Kulturqualität in Burscheid zu sichern, zu verbessern und dabei die Belange der Vereine und möglichst vieler Kulturschaffender mit einzubeziehen. Der einzelne Bürger ist ebenso gefragt!

Der Kulturverein Burscheid e.V. versteht sich als Mittler, Ansprechpartner und Koordinator in allen Burscheider Kulturfragen. Er will Impulse geben und Mut machen, neue Projekte anzugehen. Er will organisatorische Stütze und Hilfe sein, wenn es darum geht, mit vielen Vereinen, Personen und Gruppen gemeinsam z.B. ein Fest oder eine Festwoche zu planen und durchzuführen. Er kümmert sich – soweit möglich – um die Beschaffung von Zuschüssen übergeordneter Stellen.

Kurzum: Der Kulturverein Burscheid hat für Ihre Wünsche und Anliegen stets ein offenes Ohr. Er steht Ihnen mit Rat und Tat zur Seite.

Es gibt viele Gründe, bei uns Mitglied zu werden. Erfahren Sie mehr.

Mitsingparty Fastelovend

Mitsing

“Mitsingparty – Fastelovend”
Fr., 24.November.2017, 19:11 Uhr KulturBadehausBurscheid
Eintritt 11 karnevalistische EUR

Notärzte

Es singt sich leichter beim zünftigen Fasskölsch!
Karnevals-Sessionseröffnung zum
Ansingen neuer und alter Karnevalshits
mit den „DJ‘s“ Wolfgang und Ulli und dem
Trio „Die Notärzte“

oneline Ticket




Workshop

Kid`s Workshop Metall-Kunst

Metallkunst

Sa., 25.November.2017 von 14 – 17 Uhr
KulturBadehausBurscheid

Kostenbeitrag 5€

Metall-Kunst

XWo Pin ich

Anka Zink
Abo

“AnkaZink – wo Pin ich? Comedy 4.0” Sa.03.02.2018 um 19:30 Uhr im KulturBadehausBurscheid Kabarett wie es leibt und lacht: Anka Zink, Köln Karten im VVK zu 19 EUR, an der AK 21 EUR

Wo Pin ich

Das brandneue Programm über
die Diktatur die Dinge oder wie
man sich in Würde der Zukunft
stellt und mit der digitalen
Technik überlebt. „Wo pin ich“
ist der zweite Wurf von Anka
Zink zum Thema „Mensch und
moderne Medien“. Das Gehirn
haben wir an das Smartphone
outgesourct, selbst denken
wird zur Glückssache.
zum online Ticket